Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Schuljahr 2015/2016 14 Nov 2015 Kommentare: 0

RustAuf Einladung des Deutsch-Russischen Forums Berlin haben Lara Weber und Kristina Kuniza (beide Q1) zusammen mit Russischlehrerin Gesine Weidemann ein Wochenende im Europa-Park Rust verbracht. Dort fand das diesjährige Bundesfinale des Wettbewerbs „Spielend Russisch lernen“ statt, bei dem Lara
und Kristina es bis ins Viertelfinale schafften. Abseits des Sprachwettbewerbs, der vor eindrucksvoller Kulisse in der Vasco da Gama-Bibliothek des Santa Isabel- Hotels sowie im St. Petersburg-Saal der Gazprom Erlebniswelt „Abenteuer Energie“ stattfand, hatten die Teilnehmer ausreichend Zeit, bei freiem Eintritt alle Attraktionen des größten Freizeitparks Europas zu erproben. Die Augustinianerinnen trafen auf 15 weitere Teams aus ganz Deutschland sowie deren Lehrer. Am Freitagabend war bereits erste Gelegenheit zu einem gemeinsamen Besuch der Achter- und Wildwasserbahnen, der Shows, Kinos und unzähligen weiteren Attraktionen auf den unterschiedlichen Länderarealen des Parks. Am Samstag startete der Wettbewerb, bei dem je ein Könner der russischen Sprache (Kristina) und ein Nicht-Könner (Lara) zu den Themen „Film und Medien“, „Märchen und Fabeln“, „Natur und Wissenschaft“ und „Tiere und Pflanzen“ Wörter und Sätze sich merken und wiedergeben mussten. Abgeschlossen wurde der Wettkampftag mit einer Fahrt ins nahegelegene Freiburg, wo sich nach dem gemeinsamen Essen in der Altstadt eine spätabendliche Stadtführung anschloss. Unter den Augen aller Teilnehmenden wurde am Sonntag dann das Finalspiel ausgetragen. Die ersten drei Plätze belegten am Ende die Teams aus Flöhe (Sachsen), Suhl (Thüringen) und Radebeul (Sachsen). Nach Siegerehrung und -fotos waren alle Teilnehmer des Wettbewerbs samt Organisatoren zu einer exklusiven Fahrt mit dem blue fire Megatoaster eingeladen, einer riesigen Katapultachterbahn mit Loopings und Schrauben, die als die beliebteste und größte Attraktion des Europa-Parkes gilt. Laras und Kristinas Resümee lautet: Es war ein tolles Wochenende, mit netten Leuten, dem grandiosen Europa-Park und einem spannenden Wettbewerb; mit ihrem Erreichen des Viertelfinales nahmen die beiden außerdem noch einen 50 Euro- Gutschein von Media Markt sowie weitere Sachpreise mit nach Hause. Im Mai beginnt der Bundescup des nächsten Jahres erneut mit der Schulrunde am Augustinianum. Jede und jeder kann teilnehmen; wir suchen Schülerinnen und Schüler mit und ohne Russisch, die Lust haben, sich spielerisch mit der russischen Sprache zu beschäftigen, die über Teamgeist und Gedächtnis verfügen und die die Aussicht auf ein Wochenende im Europa-Park und attraktive Preise bis hin zu einer Russlandreise locken. Ansprechpartnerin ist Frau Weidemann.