Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 11 May 2018 Kommentare: 0

Bildschirmfoto 2018-05-11 um 13.41.49Die Jahrgangsstufe Q1 ist informiert, die geballte Expertise aus Berufs- und Hochschulwelt auf dem Weg nach Greven: Am Montag, 14. Mai, findet am Gymnasium Augustinianum unter Leitung des schulischen Teams Berufsorientierungder diesjährige Projekttag zur Studien- und Berufswahl statt. Wie in den seit 2011 durchgeführten Veranstaltungen auch, werden den Schülerinnen und Schülern 25 Workshops angeboten, die innerhalb von drei Zeitschienen absolviert werden – alle Teilnehmenden haben im Vorfeld ihre drei Wünsche angeben können, um eine möglichst ideale inhaltliche Passung zu erhalten (der Flyer kann hier nochmals heruntergeladen werden). Aufgrund einer Veranstaltung im Ballenlager findet der Projekttag erstmals auf dem (dank Abiturprüfungen weitgehend verwaisten) Schulgelände statt; einzelne Workshop-Gruppen kommen jedoch in den Genuss, in den Räumlichkeiten von Sparkasse, Volksbank, Rathaus und der Lebenshilfe Steinfurt tagen zu können.

Bevor die Informationen und Impulse für den Nachwuchs auf dem Arbeitsmarkt von morgen starten, zeigt ein vom Team Berufsorientierungeigens für diesen Tag konzipierter Kurzfilm Einblicke in berufliche Findungsphasen – sei es von VertreterInnen der Grevener Arbeitswelt oder Lehrerinnen und Lehrern der Schule. Ziel ist es, das breite Spektrum an Optionen zumindest anzudeuten und eventuelle Verzögerungen oder Umwege als Begleiterscheinung vieler Biografien einzuordnen. Denn dass der Weg zum Traumberuf kein per se unmittelbarer ist, sondern ein Geduld und auch mal Gelassenheit erfordernder Prozess, sollte auch unseren Schulabgängern von 2019 klar sein bzw. werden …

 

In dem Wissen, mit den eigenen Ideen aber eben auch Zweifeln nicht alleine zu sein, begeben sich die ca. 180 Schülerinnen und Schüler dann in ihre Workshops, von denen es zwei Blöcke vor und einen nach der Mittagspause geben wird. Das Angebot umfasst wie in den Vorjahren ein breites Spektrum: Studierende der Medizin und Rechtswissenschaften kommen ebenso wie Dozenten der Bereiche Physik-Technik, Chemie, European Business, VWL und Bauingenieurwesen. Über die Hochschulwelt einschließlich der Zentralen Studienberatung der Uni Münster hinaus stellen IT-Spezialisten und Polizisten, Journalisten und Lehrerausbilder sowie der LWL und die Lebenshilfe Steinfurt ihre Tätigkeitsfelder vor. Institutionen wie die Arbeitsagentur Rheine, Organisationen für Freie Soziale Jahre (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BuFDi) oder die Uni Twente aus Enschede haben ebenfalls ihre Bereitschaft erklärt, die Jugendlichen umfassend mit Informationen zu versorgen.

 

Eine besondere Rolle bekleiden erneut die Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Greven, der Volksbank Greven, der Kreissparkasse Steinfurt, der Firmen Fiege und Jüke Systemtechnik sowie des FMO: Sie schicken zum einen Personaler und Azubis in stark praxisbezogene Workshops wie das Assessment-Center oder Arbeitsgruppen zum Bewerbungsschreiben oder dem Vorstellungsgespräch. Zum anderen gewährleisten sie mit ihrer organisatorischen wie finanziellen Unterstützung die Durchführung einer solchen Großveranstaltung, die zur Unterstreichung des Messe-Charakters allen Teilnehmenden ein kostenloses Mittagessen bietet. Das Team Berufsorientierung um Karina Hansen, Christian Prinz und Dr. Benedikt Faber sieht seine Tätigkeit durch dieses Praxiswissen aus dem „echten Arbeitsleben“ sehr bereichert.