Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Schuljahr 2014/2015 10 Jun 2015

QuixoteDon Quixote ist ziemlich verrückt – so viel steht fest. Zumindest ist er ein Büchernarr und träumt sich zuhause, in seinem Dorf in der spanischen Mancha, in die Zeit der fahrenden Ritter, die eigentlich schon lange vorbei ist. Die schöne Dame Dulzinea spielt in diesen Fantasien eine besondere Rolle: zu sehen bekommt der Zuschauer sie allerdings nie.
Bauern, Mönche, Dorfschönheiten, Kaufleute: überall wittert Don Quixote Gefahr und kämpft für das Recht und die Gerechtigkeit. Zusammen mit Sancho Pansa, seinem getreuen Knappen und Freund, stolpert er von Abenteuer zu Abenteuer, fällt immer wieder hin und steht immer wieder auf. Wenn da nicht am Ende noch die sprichwörtlichen Windmühlen wären…

Die Theater AG 5/6 spielt Miguel de Cervantes „Ritter Don Quixote“ in einer Bearbeitung des bekannten und preisgekrönten Theaterautors Wilfrid Grote. Am Mittwoch, den 17.6.15 und am Dienstag, den 23.6.15, jeweils um 17.00h. Musikalisch wird sie unterstützt vom Musik-Plus-Orchester der Jahrgangsstufe 6. Eingeladen sind Kinder ab 6 Jahren und ihre Eltern, ganz besonders natürlich die zukünftigen 5. Klässler des Gymnasiums!

Eingestellt von: In: Schuljahr 2014/2015 27 May 2015
rössl

Programmheft zum Download

Kitschige Operette? Spießiges Singspiel? Simple Komödie? Von wegen: Wenn am Sonntag, 31. Mai, um 17 Uhr die Premiere des Musicals „Das weiße Rössl“ in der Aula des Augustinianum startet, erwartet das Publikum eine temporeiche, überaus witzige musikalische Revue von absolutem Weltrang. Ralph Benatzkys Stück wurde 1930 in Berlin uraufgeführt und von London bis New York (als White Horse Inn) mit großem Erfolg auf die Bühne gebracht; allein in Wien fanden 700 Aufführungen statt.

In Greven gibt es „nur“ zwei Termine (neben dem Premierennachmittag noch den 3. Juni, 19 Uhr), für diese war allen Beteiligten jedoch keine Mühe zu groß: Seit Schuljahresbeginn wird mit Feuereifer geprobt, Wochenenden und Feiertage stellen dabei kein Hindernis dar. Kein Wunder, gilt es doch an frühere Erfolge anzuknüpfen. Alle zwei Jahre wird am Augustinianum ein großes Musical auf die Bühne gebracht, nach „Anatevka“ und „Oliver“ haben die Organisatoren nun eher komischen Stoff ausgewählt. Dieser ist mal fetzig, mal hintergründig, bisweilen romantisch und gerne provokant; die Nationalsozialisten missdeuteten das Stück ganz offensichtlich, ihr Verbot im Jahr 1936 stoppte dessen Erfolg für längere Zeit. Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2014/2015 19 May 2015

ÜbBildschirmfoto 2015-05-19 um 07.05.03er 25 Millionen Einträge spuckt die Suchmaschine Google aus, keine Nachrichtensendung, keine Zeitungsausgabe kommt ohne den Begriff aus: Frieden ist fraglos eines der Themen, das die Menschheit bewegt und das für uns auf globaler wie lokaler Ebene von zentraler Bedeutung ist. In Deutschland herrscht seit siebzig Jahren Frieden, der 8. Mai als Jahrestag des Kriegsendes wurde entsprechend begangen. Weltweit hingegen gibt es seit dem vermeintlichen Schlusspunkt der kriegerischen Auseinandersetzungen kein einziges Jahr, in dem keine kriegerischen Konflikte ausgetragen wurden. Was also kann Frieden schaffen oder bescheidener formuliert: Was kann dem Frieden nutzen? Darum kreist der diesjährige Grevener Hochschultag, der am 28.5. um 18 Uhr im Haus der Begegnung stattfindet. Den Flyer zur Veranstaltung können Sie durch einen Klick auf die Abbildung anzeigen und herunterladen.

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2014/2015 16 May 2015

OC VorbereitungAm Samstag, dem 09. Mai. 2015 fand in der chemischen Fakultät der Universität in Münster das zweite Vorbereitungsseminar für die Internationale Chemie Olympiade 2016  statt, dieses Mal mit dem Schwerpunkt “Organische Chemie”.

Nachdem die Landesbeauftragte Frau Birgit Vieler den Ablauf der einzelnen Wettbewerbsrunden erläutert hatte und die heißbegehrten Checkkarten-Periodensysteme verteilt wurden, führte Dr.  Hennecke die anwesenden Schülerinnen und Schüler an gut gewählten Beispielen in die Besonderheit chiraler Moleküle ein. Neben verschiedenen Geruchsproben als Beispiele wählte er v.a. biochemisch relevante Substanzen zur Veranschaulichung.

Aus unserer Schule hatten sich trots des “frühen” Samstag Morgens 17 Schülerinnen und Schüler auf den Weg – z.T. sogar aus Rheine und Mesum – nach Münster gemacht.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2014/2015 16 May 2015

Bildschirmfoto 2015-05-16 um 20.18.24Ein kleines Jubiläum steht an, wenn am 20. Mai im Kulturzentrum GBS alle Zeichen auf Studien- und Berufswahl stehen: Zum fünften Mal bietet das Gymnasium Augustinianum seiner Jahrgangsstufe 11, also der Abiturientia von 2016, einen Projekttag der besonderen Art. Zahlreiche Gäste haben zugesagt, den Jugendlichen auf die beruflichen Sprünge zu helfen, sei es in Plenumsveranstaltungen oder in den diversen thematischen Workshops. Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2014/2015 02 May 2015

IMG_0372Unsere sechs Judoka Marius Schmitz, Eike Scheibel, Max Asche, Lukas Bömmelhaus, Sönke Biedermann und Falk Biedermann sind siegreich und urkundengeschmückt aus Bottrop zurück. Der Glückwunsch gilt ihnen sowie Yvonne Stappert als Betreuerin und Jannis Abel als Organisator.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2014/2015 02 May 2015

_MG_9109Vor den Osterferien nahm der Schüleraustausch mit der französischen Stadt Montargis ganz neue Ausmaße an: Nicht nur Schüler der EP traten die spannende Reise ins Nachbarland an, sondern auch Schüler der Mittelstufe.

In diesem Jahr wurde der bereits etablierte Austausch zwischen der EP des Gymnasiums Augustinianum und dem Lycée en Fôret in Montargis durch eine weitere Anlaufstelle ergänzt. Das Collège Grand Clos, ehemals Partnerschule der Realschule Greven, freute sich, erstmals Mittelstufenschüler des Augustinianums begrüßen zu können.

Insgesamt nutzten 25 Schüler der Mittelstufe und 16 Schüler der EP die Möglichkeit, eine Woche lang in das französische Familien- und Schulleben einzutauchen. Dabei lernten sie die Kultur des Nachbarlandes aus nächster Nähe kennen. Für die Jüngsten unter ihnen, die erst anderthalb Jahre Französisch lernen, eine wirkliche Herausforderung, die sie aber mit Bravour meisterten.

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2014/2015 02 May 2015

bild_AustauschVom 218.-25.04.2015 fand der ersehnte Gegenbesuch der französischen corres in Greven statt! Bei herrlichem Sonnenschein besichtigte die Gruppe unter anderem Münster, Bochum, Essen und den Kletterwald in Ibbenbüren. Zum Abschied gab es eine tolle Party für alle corres und ihre deutschen Gastgeber im Kesselhaus. Einige corres haben sich schon für die Sommerferien zum Wiedersehen angekündigt. Der Austausch mit Montargis wird allen Beteiligten in bester Erinnerung bleiben!

Eingestellt von: In: Schuljahr 2014/2015 02 May 2015

“(T)Räume” – Unter diesem Motto finden in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien drei Projekttage statt. Den Abschluss bildet unser Schulfest mit der Möglichkeit Ergebnisse der Projekte auf der Bühne, dem Schulhof und natürlich in Fluren und Klassenräumen vorzustellen. Inspiriert von der umfassenden räumlichen Umgestaltung unserer Schule sollte der Titel „(T)Räume“ dazu ermuntern, sowohl konkret gestalterische Projekte für unsere Schulräume zu entwickeln als auch die bestehenden Räume mit besonderen Projekten zu beleben, die im Alltagsgeschäft nicht immer möglich sind. Alle Schülerinnen und Schüler wurden bereits über das Anmeldeverfahren informiert. Die Seite für die Onlineanmeldung ist  über den Quicklink auf der Startseite unserer Schulhomepage erreichbar.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2014/2015 26 Apr 2015

Jan Kruse, Schüler der Jahrgangsstufe Q1, wird ab dem 26.04.2015 als einer von sechs SchülerInnen aus Deutschland als einziger aus NRW in der Science Olympiade der Europäischen Union in Klagenfurt (Österreich) gegen Kandidaten aus 24 anderen EU-Staaten antreten.

Darüber hinaus steht Jan sowohl in der Internationalen Biologie Olympiade 2015 als auch in der Internationalen Chemie Olympiade (IChO) 2015 im Deutschland-Finale – dies ist jeweils die vierte und letzte Runde auf nationaler Ebene. Auch hier könnte er sich in den kommenden Wochen für das Deutschlandteam qualifizieren.

Von unserer Schule hatten es sieben weitere SchülerInnen in die zweite Runde der IChO geschafft. Aktuell sind vier SchülerInnen in der zweiten Runde der IJSO (Internationale Junior ScienceOlympiade) mit der Hoffnung auf ein Weiterkommen; im Rahmen dieses Wettbewerbes war Jan, wie Sie vermutlich noch wissen, im Vorjahr in Indien.

– geschrieben von Frau Sieger-