Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 09 Sep 2018

Bildschirmfoto 2018-09-09 um 19.12.03Kurz nach Beginn des neuen Schuljahrs machte sich am Sonntag, dem 02. September, eine bunt gemischte Gruppe von 31 Schülern und Alumni unserer Schule auf den Weg in den Norden: Schüler und Schülerinnen aus der Jugend forscht-AG von achter Klasse bis zur Q2, Teile des letztjährigen Projektkurses NWP der Q1 sowie Ehemalige, die mittlerweile schon im Studium sind. Sie alle verbindet die Teilnahme am Wettbewerb Jugend forscht, bei dem das Augustinianum dieses Jahr zum dritten Mal nacheinander als erfolgreichste Schule im Münsterland ausgezeichnet wurde.

Zusammen mit Monika Sieger und Alexander Meyer, Leiter der JUFO-AG, ging es am Sonntagnachmittag vom Grevener Bahnhof nach Bremerhaven. Für den Abend und die anschließende Nacht stand eine Übernachtung im dortigen Klimahaus auf dem Programm. Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 07 Sep 2018

Bildschirmfoto 2018-09-07 um 11.48.25

Die Voraussetzungen könnten kaum besser sein. Angenehme Temperaturen um 20°, Tausende begeisternde Zuschauer*innen an der Strecke und vier hochmotivierte Staffeln, die zur dritten Auflage des Rennens Schüler*innen gegen Lehrer*innen antreten. Die SV sprach neuerlich eine Herausforderung aus, die die Lehrer*innen gerne annahmen.

Schülersprecher Felix Biederlack, der aufgrund einer im Training erlittenen Verletzung selbst leider nicht an den Start gehen kann, gibt sich siegessicher: „Wir werden mit beiden Staffeln deutlich vor den Lehrer*innen ins Ziel kommen.“

Insbesondere um die Besetzung der zweiten Staffel macht der SV-Chef noch ein großes Geheimnis.
Neben Felix Westhues und Katie Becker aus der SV werden zwei weitere „Top-Leute“ an den Start gehen: „Unsere erste Staffel in der bewährten Besetzung Sina Hübenthal, Can Pohl, Kacper Stankiewicz und Yannick Burkert wird den Schulstaffelrekord knacken, und ich befürchte, unsere zweite Staffel kann noch schneller sein.“ Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 27 Aug 2018

Bildschirmfoto 2018-08-27 um 21.08.37Auch in diesem Jahr freut sich das Augustinianum wieder über eine Absolventin des Exzellenzlabels CertiLingua!

Warum haben sich so viele Briten für den Brexit entschieden, und welchen Einfluss hatten andere europäische Länder auf diese Entscheidung? Diese und damit eng verbundene Fragen stellte sich unsere diesjährige CertiLingua-Absolventin Emma Bülte, als sie neun Monate nach dem Brexit-Referendum zur Durchführung ihres Q1-Praktikumsnach London reiste. Würde man in persönlichen Gesprächen im Rahmen des für CertiLingua vorgesehenen internationalen Begegnungspraktikums Anworten auf diese Fragen finden?
Emma führte dieses Projekt völlig selbstständig durch und fasste ihre persönlichen Erfahrungen in einer Dokumentation mit dem Titel „Brexit: Atmosphere and General Perception in London – a study conducted during a three-week stay in Chiswick, London“ zusammen, die von der entsprechenden CertiLingua-Kommission nicht nur als an sich CertiLingua-„würdig“, sondern auch noch als inhaltlich und sprachlich besonders gelungen eingeschätzt wurde! Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Uncategorized 26 Aug 2018

Vom 10. – 12.07.2018 findet im Rahmen der Projekttage am Gymnasium Augustinianum eine Spendenwanderung statt: der sogenannte HIKE4WASH. Dazu werden 15 – 20 Schüler*innen in mehreren Etappen von Enschede über die Grenzen zurück zur Schule in Greven laufen und dabei Spenden für Viva con Agua sammeln. Für dieses Projekt können Sie und könnt ihr bereits jetzt über ein Spendenformular spenden (dazu bitte auf “Weiterlesen klicken und das Spendenformular nutzen). Ein Elternbrief informiert noch ausführlicher über das Projekt [hier klicken zum Download]

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 24 Aug 2018

Bildschirmfoto 2018-08-24 um 21.09.00Auf den Französisch-Nachwuchs am Augustinianum ist Verlass: Wie in den Vorjahren erwarb eine kleine aber feine Gruppe unter der Leitung von Französisch-Lehrerin Maria Tenberge das DELF-Diplom. Die entsprechenden Zertifikate sind kurz vor Ferienbeginn am Gymnasium eingetroffen, nachdem die Jugendlichen bereits Anfang Mai in einer kleinen Feierstunde ihre vorläufigen „attestations de réussite“ erhalten hatten. Hinter dem DELF-Diplom verbirgt sich eine Prüfung, die Kenntnisse in der französischen Sprache attestiert. Diese Kenntnisse orientieren sich am Europäischen Referenzrahmen und reichen von A1 (Anfänger) bis C2 (exzellenter Sprachgebrauch).

Dieses Jahr bereiteten sich fünf tapfere Schülerinnen über den Unterricht hinaus in Extrastunden vor und legten mit Erfolg ihre Prüfungen ab. Drei Schülerinnen erreichten dabei das Niveau A2 (Emily Lamers, Luisa Leusmann und Lena Schupp; Klasse 9), zweimal wurde Schülerinnen der EF (Karla Bülte und Sina Hübenthal; Klasse 10) das Niveau B1 bescheinigt – eine beachtliche Leistung in dieser von vielen SchülerInnen als äußerst herausfordernd betrachteten zweiten Fremdsprache ihrer Schullaufbahn. Eine Teilnehmerin erläuterte ihre Motivation folgendermaßen: „Bei meiner Entscheidung, an diesen Prüfungen teilzunehmen, hatte ich im Hinterkopf, dass man es auch auf künftige Bewerbungen schreiben kann. Insgesamt war es eine sehr gute Erfahrung, da man auch mündlich geprüft wurde.“

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 20 Aug 2018

Aktualisiert am 21.8.2018: In der Übersicht für die EF (Deutschbuch) hat sich ein Fehlerteufel eingeschlichen. Angeschafft werden soll das Deutschbuch Texte, Themen und Strukturen (ISBN: 978-3-464-68111-4) für 23,50 €. In der bisherigen Übersicht stand jedoch ein Titel für ca. 34€. Das Schulbuch ist hier identisch, beinhaltet jedoch zusätzlich eine CD mit einem Klausurentrainer auf CD Rom. Dieser ist zwar sicherlich hilfreich und sinnvoll, sollte jedoch aus Kostengründen nicht aus dem Elternanteil angeschafft werden. Auf der Stufenversammlung der EF am ersten Schultag folgen weitere Informationen für Alle, die das Buch samt CD bereits angeschafft haben.

Alle anderen Angaben der Liste der Sek. I und Sek. II sind korrekt.

Die Übersicht über die Bücher und Arbeitshefte, die für die Sekundarstufe I und II im Schuljahr 2018/2019 aus dem Eigenanteil von den Eltern selbst angeschafft werden müssen, können Sie hier herunterladen [zum Download klicken].

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018, Schuljahr 2018/2019 08 Jul 2018

LebenshelferWir wagen Neues. Herr Dr. Krobisch betonte mit diesem Aufruf in seinen Grußworten die Bedeutung sozialer Verantwortung und individuellen Engagements für die eigenen Persönlichkeit aber auch für das schulische Leben und Lernen.

Die Bereitschaft dazu begeisterte alle, denn sage und schreibe 75 Schüler*innen fanden sich am Donnerstag zur Informationsveranstaltung zu unserem neuen Projekt zur Förderung des sozialen Lernens ein.

Das neue Programm „Lebenshelfer“ wird im nächsten Schuljahr als Versuch in Kooperation mit der „Lebenshilfe im Kreis Steinfurt“ starten, die sich im Rahmen inklusiver Projekte und Unterstützung von Familien engagiert. Dazu stellen wir an dieser Stelle noch einmal den Flyer [Hier klicken] und das Anmeldeformular [Hier klicken] zum Download bereit.

Die Teilnehmer werden im nächsten Schuljahr die Möglichkeit erhalten, sich im Rahmen der Schule zu Alltagsbegleitern ausbilden zu lassen. Danach können sie wahlweise eigenen Projekte für den Freizeitbereich in Form von Gruppenangeboten, Freizeiten oder Einzelprojekten entwickeln. Alternativ können sie alleine oder zu zweit in ihrer Familie fester Partner in der Unterstützung werden. Ziel ist die Stärkung individuelle Begabungen, sozialer Kompetenz und des Selbstbewusstseins durch hohe Wirksamkeit, Nachhaltigkeit und enge Supervision und Betreuung des Prozesses. Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 03 Jul 2018

Bildschirmfoto 2018-07-03 um 22.10.09Was soll deine Klasse am Ende des Jahres über dich sagen können? Welche Fragen bewegen die neuen Fünfer? Was kann ich in der Klassenstunde anbieten? Was brauche ich dazu in nächster Zeit an Ausbildung? Wie kann ich helfen, damit sich alle Kinder hier wohl fühlen können?

Viele Fragen stellten sich die zehn neuen Paten aus der Jahrgangsstufe zehn. Imke, Can, Cedrik, Josie, Rico, Clara, Felix, Judith, Celina und Frieder sind aus zwanzig tollen Bewerbungen ausgewählt worden, das wichtige Amt der Paten im nächsten Schuljahr zu übernehmen.

Unterstützt wurden sie dabei von Frau Al-Sibai und Herrn Kreth und natürlich von den „alten“ Paten, die nach einem Jahr Begleitung ihrer Klassen viele Tipps geben konnten und ihre Erfahrungen mit ihnen teilten.

Ihren ersten Einsatz haben die Neulinge am nächsten Dienstag, wenn am Schnuppernachmittag die neuen Fünftklässler das erste Mal ihre neue Klasse und Klassenlehrer kennenlernen.

In der ersten Schulwoche nach den Sommerferien begleiten sie dann ihre Klasse besonders intensiv und fahren sogar mit auf die Kennenlernfahrt nach Tecklenburg. Um dafür richtig fit zu sein, bilden sie sich in der kommenden Projektwoche erneut drei Tagen lang fort. Im Laufe des Schuljahres folgen noch viele weitere Ausbildungsmodule zu Themen wie Teambildung, Mobbingprävention, Konfliktberatung, Gruppenspiele und Medienerziehung.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 03 Jul 2018

 

DSC_10517,5 Frauen. Eine Krimi­nalkomödie von Robert Thomas. So versprach das Plakat dem Publi­kum, welches am Frei­tagabend die Schulaula des Augustinianum füllte. Das Plakat konnte sein Verspre­chen nicht einlösen, spielten doch nur 7 Frauen und ein Mann die Hauptrollen, aber es war dennoch ein gelungener Theater­abend, von dem das Publikum noch lange sprechen wird.

Sharon Schmitz, Lea Sickmann, Emma Bülte, Shannah Mohammed, Joshua Schmidtke, Peter Winkens (Regisseur und am Klavier), Katharina Risse und Dana Grunewald blicken entsetzt auf Jasmin El-Khechen (hier nicht im Bild)

Im Hause einer wohlhabenden französischen Familie ohne Nachnamen geht es drunter und drüber: Der Hausherr Marcel liegt mit einem Messer im Rücken in seinem Zimmer, die jüngste Tochter Catherine kann nur zitternd von seinem Anblick berichten, die älteste Toch­ter Susanne kommt zu Besuch mit einer frohen Kunde, mit der sie ihre dem Alkohol sehr zugeneigten Mutter zur Großmutter und ihre Oma zur Urgroßmutter macht. Das Personal (Mme Chanel und das Zimmermädchen Louise) geht fremd oder verspielt beim Pokern viel Geld, die verschrobene Schwägerin Augustine des Toten und seine Schwester Pierrette, die unverhofft zu Besuch kommt, sind ebenfalls wahrlich keine Kinder von Traurigkeit und es sind allerlei Verwicklungen und Merkwürdigkeiten (vergiftete Hunde, durchgeschnittene Te­lefonleitung, verschlossene Gartentore) zu überwinden, bis schließlich dem Theaterbesucher die überraschende Auflösung präsentiert wird. Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 29 Jun 2018

RoteZoraViele Eltern werden sich an die Kinderserie „Die Rote Zora“ erinnern, die in den 70er und 80er Jahren über die Fernsehschirme flimmerte. Das Jugendbuch von Kurt Held erschien indes bereits 1941 im schweizerischen Exil und wurde ein Welterfolg: Millionen Kinder ließen sich mitreißen von der unerschrockenen Bandenchefin und ihren frechen, tapferen, treuen Freunden, die in einer verfallenen Burg hausen, aus Not stehlen. Die von den reichen Dorfbewohnern und ihren feigen Gymnasiastensöhnen durch die Gärten gejagt, ins Kittchen gesteckt und doch wieder befreit werden. Es ist ein Buch, das den Wunsch nach Abenteuer und Freundschaft weckt. Und Fernweh nach der weißen Stadt Senj an der blauen Adria…
Die Theaterwerkstatt der Jahrgangsstufe 5/6 spielt das Stück am kommenden Dienstag, den 3.7. um 18h und am darauffolgenden Dienstag, den 10.7., um 17h, musikalisch unterstützt vom Orchester MusikPlus der Jahrgangsstufe 6. Eingeladen sind Kinder ab 7 Jahren und ihre Eltern, ganz besonders natürlich die zukünftigen 5. Klässler des Gymnasiums.