Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 11 Jun 2019

Die Schulgolfer vom Augustinianum in Greven haben in der Wettkampfklasse II (Jg. 2002-2005) den Titel der Regierungsbezirksmeisterschaft Münster errungen und stehen wie im vergangenen Jahr im Landesfinale. Das Turnier war für den Grevener Nachwuchs dieses Mal ein Heimspiel, da der Austragungsort der Golfclub Aldruper Heide war – Kenntnisse von diesem Geläuf waren entsprechend vorhanden.

Besonders erfreulich verlief das Turnier für die Spielerinnen und Spieler in der WK II. Mit insgesamt 41 Bruttopunkten stellte das Team, mit deutlichem Abstand, den verdienten Sieger des Regierungsbezirks Münster. Zusätzlich gewann Anna Semesdiek auch noch den Sieg in der Tages-Bruttowertung (13 Punkte). Am 18. Juni 2019 haben die Aktiven nun die Chance, wie im vergangenen Jahr, mit den besten Schulgolfern ihres Bundeslandes im Landesfinale um den Sieg zu kämpfen.

In der Wettkampfklasse III (Jg. 2005-2007) gab es mit insgesamt 13 gemeldeten Mannschaften (á 4 Spielern) das größte Teilnehmerfeld.  Hier belegte das Gymnasium Augustinianum die Plätze 4 und 7. Das Erringen des Siegertreppchens und die damit verbundene Qualifikation für das Landesfinale in Unna wurden dadurch knapp verpasst.

Die Anzahl an jungen Golfspielerinnen und -spielern nimmt am Gymnasium seit einiger Zeit zu, daher konnten in diesem Jahr erstmals drei Mannschaften für die Meisterschaft ins Rennen geschickt werden. Dazu gehörten Anna Semesdiek, Emmi Knebel, Frederik Aßmus, Pauline Zweihaus, Louis Koehn-Hevernick, Anton Knebel, Jacob Fiege, Moritz Schlautmann, Marlon Dolscheid, Heye Mellies, Fiona Gomes, Leopold Pache und Justus Domning.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 25 May 2019

von der Austauschgruppe vom Rückbesuch des Frankreichaustausches 2019, wie immer unter Obhut von Melanie Pohlmann und Astrid Pipperger-Schulz.  Augenscheinlich geht es allen gut.

 

 

 

 

 

 

 

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 20 May 2019

Langsam aber sicher rückt sie für die Elftklässler*innen am Augustinianum ins Blickfeld, die Zeit nach dem Abitur, das für diesen Jahrgang 2020 ansteht. Egal, ob dieser Blick zuversichtlich oder eher skeptisch ausfällt, am Projekttag zur Studien- und Berufsorientierung des Gymnasiums am 22.5. werden alle teilnehmenden Schüler*innen an der passenden Stelle ihrer jeweiligen Entscheidungsprozesse abgeholt: In im Vorfeld von den Jugendlichen gewählten Workshops geht es ebenso um Starthilfe bei der Auseinandersetzung mit den eigenen Neigungen und Fähigkeiten wie um gezielte Informationen zu diversen Ausbildungsberufen und Studiengängen [Hier klicken zum Download des Flyers]

 

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 20 May 2019
Politische Partizipation wird groß geschrieben am Augustinianum. Um den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe einen Einblick in die Themen und Positionen der Europa-Wahlen Ende Mai zu bieten, hatte die Fachkonferenz Sozialwissenschaften Vertreterinnen und Vertreter der relevanten politischen Parteien eingeladen. Vorbereitet durch den SoWi-LK von Oliver Kruppa, wurden am 9.5. in der Aula Sarah Weiser (SPD), Anna Blundell (Die Grünen), Paavo Czwikla (FDP) und Daniel Kerekes (Die Linke) zu Themefeldern wie Nachhaltigkeit oder Migration befragt. Die CDU und die AfD hatten keine Vertreter*innen geschickt.

Der Schulsieger des Augustinianum beim diesjährigen Diercke-Wissenswettbewerb heißt Tim Brockmann. Der Gymnasiast aus der 7e hat an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Durchgeführt wurde der Wettbewerb zunächst auf Klassen- und Kursebene in den Jahrgangsstufen 7, 9 und 10. Die daraus hervorgegangenen Klassen- bzw. Kurssieger traten einige Wochen später zur Ermittlung des Schulsiegers direkt gegeneinander an. Die schriftlichen Testaufgaben setzten sich aus den Wissensgebieten Deutschland, Europa, Welt und Allgemeiner Geographie zusammen.

Nach Durchzählung der Punkte verblieben mit Andreas Hermann und Tim Brockmann noch zwei Schüler der Jahrgangsstufe 7, die dann in einem anschließenden Stechen den Schulsieger unter sich auszumachen hatten.

Hierbei setzte sich der 12-jährige Tim knapp gegen seinen Mitschüler Andreas durch und qualifizierte sich somit für den Landesentscheid in Nordrhein-Westfalen. Sollte sich Tim Brockmann auch hier durchsetzen, qualifiziert er sich für das große Finale vom Diercke Wissenswettbewerb am 7. Juni 2019 in Braunschweig, in dem die besten Geographieschüler/-innen Deutschlands gegeneinander antreten.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 08 May 2019

Die vier Gewinnerinnen der Regionalrunde Münsterland des Wettbewerbes „Schüler experimentieren / Jugend forscht“ in den Fachbereichen Biologie (Eva Herdtund Sarah Massarwa, 8d) und Chemie (Stefanie Fuchsund Maria Knaub, 9b) nahmen vom 03.05. bis zum 04.05. an der Landesrunde in Essen teil. Neben zahlreichen spannenden Erfahrungen und vielen neuen Kontakten – auch mit Schülern deutscher Auslandsschulen – waren die vier dort wieder erfolgreich. Mit ihren Themen „Benötigt die Grevener Ems eine Verbesserung der Wasserqualität?“ und „Nitratgehalt in Trinkwasser“ gewannen sie einen Sonderpeis der „Innogy“, den Sonderpreis der Stadt Essen und den ersten Umweltpreis. Herzlichen Glückwunsch!

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 28 Apr 2019

Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Steinfurt führt am 15.5.2019 um 16.00 Uhr gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern des herkunftssprachlichen Unterrichts im Schuljahr 2018/19 das Projekt mehrsprachiges Bilderbuchkino in der Aula des Augustinianum durch. Die Zuschauer hören die Geschichten der Bücher abschnittsweise sowohl in der Herkunftssprache der Schülerinnen und Schüler als auch in Deutsch und sehen gleichzeitig die Buchillustrationen auf einer großen Leinwand. Das Ziel dieses kreisweiten Projekt ist es, die Mehrsprachigkeit der Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund wertzuschätzen und ihre bilinguale Lesekompetenz zu fördern.

Die Einladung zum Bilderbuchkino richtet sich  an alle Interessierten aus der Schulöffentlichkeit.

 

 

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 12 Apr 2019

Wie kann ich mein Geld sparen oder anlegen? Wie spare ich für meine Altersvorsorge? Warum soll ich überhaupt vorsorgen? Welche Versicherungen sind für mich wichtig? Was muss ich über einen Kredit wissen?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigten sich die Abiturienten des Leistungskurses Sozialwissenschaften am Gymnasium Augustinianum im Rahmen von „The Finance Class“ – und erlebten zusammen mit BWL-Studierenden der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster eine Schulstunde der besonderen Art. An drei aufeinanderfolgenden Tagen stellten Studierende der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster den interessierten Schülerinnen und Schülern Themen rund um Geldanlage, Altersvorsorge, Versicherungen, Steuern sowie Schulden & Kredit vor. Damit erhielten sie einen über den regulären Stundenplan hinausgehenden Überblick über wichtige alltägliche Finanzthemen, die jeden Schulabgänger nach Beendigung der Schule betreffen werden.

„The Finance Class” ist ein ehrenamtliches Projekt von Studierenden der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Financeder WWU Münster, um das Finanzverständnis von Schülerinnern und Schülern zu fördern. Die Studierenden verfolgen das Ziel, den Schülerinnen und Schülern in Münster und Umgebung ein Grundlagenwissen zu vermitteln sowie Hilfestellungen für eine selbstständige Auseinandersetzung mit persönlichen Finanzentscheidungen zu geben.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 08 Apr 2019

„Ich darf alles alles alles machen, was ich will – es ist noch alles offen!“
Sagt Bruno, die Hauptfigur des Erfolgsstückes von Preisträgerautor Martin Heckmanns ganz am Anfang irgendwann und spricht damit vermutlich so manchem Abiturienten aus der Seele… Der Literaturkurs II des Gymnasiums hat Brunos Geschichte genauer unter die Lupe genommen und bringt diese am 9. und 10.4.19 auf die Bühne, um jeweils 19.30h in der Aula des Gymnasiums. In kurzen Szenen von der Geburt bis zum Friedhof wird die Vita Brunos durchlaufen, eines wankelmütigen Sängers und Lebenskünstlers ohne feste Grundsätze. Bruno kämpft für die seltenen Momente der Individualität und des Glücks, bastelt sich aus Gesprächsfetzen und angerissenen Begegnungen eine Biographie und weiß auf dem Sterbebett doch nicht sicher, was er hätte besser machen sollen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 01 Apr 2019

Nachdem ein heftiger Sturm über einer Kleinstadt irgendwo in Amerika, es könnte aber auch irgendwo in den Tiefen des Münsterlandes sein, hergezogen ist, trifft sich eine Zufallsgemeinschaft am nächsten Morgen in einem Supermarkt. Doch irgendetwas ist anders als sonst. Nicht nur der plötzlich aufziehende sehr dichte Nebel verunsichert die Einkäufer. Irgendetwas scheint da draußen sein Unwesen zu treiben, denn „irgendwas im Nebel hat John Lee gepackt und ich hörte ihn schreien.“ Sicher ist nur, dass die Menschen, die den Supermarkt verlassen, nicht wiederkommen und auch seit dem Aufziehen des Nebels überhaupt keine Menschen mehr in den Supermarkt hineingehen. Die Zufallsgemeinschaft im Markt steht vor der Entscheidung zu gehen, auf Hilfe zu warten o. ä. Viel Zeit bleibt allerdings nicht, denn eine vielleicht noch größere Gefahr kommt von innen …
Der Literaturkurs des Gymnasiums Augustinianum unter der Leitung von Peter Winkens wagt sich an die Kurzgeschichte von Stephen King heran und bringt den eher film- und serientauglichen Stoff auf die Bühne. Dabei geht es weniger um Special Effects, sondern um psychologische Abgründe, die sich aus der unter tödlicher Gefahr befindenden Zwangsgemeinschaft ergeben. Das Ganze wird darüber hinaus mit ein bisschen Humor gewürzt.

Die Aufführung des Literaturkurses II der Q2 findet am Dienstag und Mittwoch, den 2.4. und 3.4., jeweils um 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasiumsstatt. Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern und Freunde der Schule sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Der Eintritt ist frei.