Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Schuljahr 2016/2017 19 Feb 2017

JufoJugend forscht/ Schüler experimentieren ist ein Wettbewerb, für den Schülerinnen und Schüler über Monate an einer selbst gewählten wissenschaftlichen Fragestellung arbeiten, ihren Untersuchungen und Ergebnisse am Ende in einer Facharbeit zusammen fassen und diese dann an den einzelnen Wettbewerbstagen einer Fachjury vorstellen. Anschließend müssen die Schülerinnen und Schüler ein Kolloquium zu ihren Forschungen absolvieren. Für die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler gilt dabei „Dabei sein ist alles“, was auch eine spannende Erfahrung darstellt, denn der jeweilige Wettbewerbstag ist ganz anders als Schule.

Allerdings waren unsere Schülerinnen und Schüler wieder sehr erfolgreich.  Durch ihre fantastischen Arbeiten hat unsere Schule nun das zweite Jahr in Folge den Schulpreis für die erfolgreichste Schule in der Region erhalten. Da unsere Schülerinnen und Schüler gegen die „Konkurrenz“ aus dem Großraum Münster antreten mussten, dürfen wir darauf schon ein bisschen stolz sein.

Im Einzelnen gab es folgende Arbeiten (Fotos folgen):

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2016/2017 17 Feb 2017

Das Gymnasium Augustinianum freut sich auf die Anmeldung der neuen Fünftklässler in der kommenden Woche. Der Schulleiter, Dr. Volker Krobisch, weist noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass Anmeldungen aus Gemeinden ohne Gymnasium wie Nordwalde und Saerbeck bei einem möglichen Auswahlverfahren gleichberechtigt mit den Anmeldungen aus Greven behandelt werden, so die Rechtslage.

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2016/2017 09 Feb 2017

DSC_0120

Das Augustinianum wird in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Partner Abenteuerkiste e.V. und der Stadt Greven sein pädagogisches Übermittagsangebot neu ordnen. Ab dem Schuljahr 2017_18 gliedert sich das Angebot in die drei Kernbereiche Aktive Pause, Silentium und AG-Angebot. Wichtigste Neuerungen: Die freizeitpädagogische Betreuung am Mittag wird kostenlos sein, das Hausaufgaben-Silentium wird qualitativ weiterentwickelt und das freizeitpädagogische Angebot wird ausgebaut. „Wir wollen damit dem wachsenden Bedarf an Ganztagsangeboten für berufstätige Eltern gerecht werden, wie er sich durch den Trend in der OGS abzeichnet“, so Dr. Volker Krobisch, Schulleiter am Augustinianum. Möglich wird das kostenlose Angebot, wie Sven Thiele, Vorsitzender des Jugendhilfeträgers Abenteuerkiste, erläutert, durch Umschichtung vorhandener Finanzmittel.

Die pädagogische Betreuung in der Erprobungsstufe wird von Montag bis Freitag bis 13:40 h auch ohne vorherige Anmeldung verlässlich eingerichtet. Bei vorheriger Anmeldung können Schüler/innen in der Erprobungs- und der Mittelstufe den Nachmittag sogar bis 15:40 h zunächst freizeitpädagogisch und dann im Silentium mit der Erledigung ihrer Hausaufgaben betreut werden. Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2016/2017 09 Feb 2017

UnbenanntDie diesjährige SV-Fahrt ging wie jedes Jahr wieder zur Landherberge Essern in Diepenau. Dazu trafen sich alle Teilnehmer, also die Klassen- und Stufensprecher von der fünften bis zur zwölften Klasse, sowie der Ex-SV und die momentane SV, am 22.02. um 15 Uhr am Busbahnhof in Greven.

Auf der Busfahrt wurde die Zimmeraufteilung vorgenommen, die dann bei der Ankunft am Nachmittag umgesetzt wurde. Nachdem alle ihre Zimmer bezogen hatten, ging es zum Abendessen mit einem Buffet, zu dem jeder etwas mitgebracht hatte. Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2016/2017 09 Feb 2017

bolyai GewinnerAm Gymnasium Augustinianum wird auch im neuen Jahr an verschiedenen „Fronten“ von Naturwissenschaften und Mathematik Ausgezeichnetes geleistet. Davon zeugen die Erfolge verschiedener Schülerinnen und Schüler bei mathematischen, biologischen und physikalischen Wettbewerben auf überregionalem Niveau.Im Januar 2017 starteten zunächst sechs Teams unserer Schule erstmalig in dem für Deutschland recht neuen bolyai-Mathematik-Wettbewerb, die Gruppe der diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten belegte auf Anhieb den ersten Platz im Länderbezirk NRW-Hessen.

 

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Uncategorized 06 Feb 2017

Seit fast einem Halbjahr sind die kleinen Augustinianer nun in der Klasse 5a von Herrn Stokowy und Frau Al-Sibai. Sie haben sich eingelebt und die ersten Hürden genommen: ein riesiges Schulgebäude, neue Klassenmitglieder, Lehrkräfte und Fächer, insgesamt ein ganz anderer Alltag als aus der Grundschule bekannt, Klassenarbeiten und Tests. Nach einem ersten Abtasten und Kennenlernen beginnt nun die Phase, in der sich eine festere Klassengemeinschaft herausbildet. Dies ist der beste Zeitpunkt, den Kindern Wissen und Fähigkeiten an die Hand zu geben, wie sie es schaffen können, eine gute Gemeinschaft zu pflegen, bei der sie einander mit Respekt begegnen, sich gegenseitig annehmen und Konflikte konstruktiv gemeinsam lösen. Dazu gehört auch, Ausgrenzung, insbesondere die extreme Form des Mobbings zu thematisieren, aus der Tabuzone herauszuholen und Verhaltensweisen zur Prävention einzuüben. Alle fünften Klassen werden diesen Projekttag nun nacheinander durchführen.  Wir bestärken und befähigen alle, offen und aktiv mit dem Thema umzugehen, nicht wegzuschauen, sondern sich aktiv einzumischen!

Am Projekttag lernten die Kinder der 5a angeleitet von Frau Althoff, unserer Mobbingbeauftragten, abwechslungsreich und handlungsorientiert Folgendes, was ihnen dann für ihr gesamtes Leben – auch in Vereinen und am späteren Arbeitsplatz – von Nutzen sein wird:

  • Was ist Mobbing eigentlich und wie funktionieren Mobbing-Strukturen?
  • Wie kann ich in der Gemeinschaft Mobbing verhindern und beenden?
  • Wie kann ich für mich oder andere Hilfe holen?

( geschrieben von: Julia Al-Sibai/Koordination Soziales Lernen, Carmen Althoff/Mobbingprävention und -intervention)

Eingestellt von: In: Schuljahr 2016/2017 06 Feb 2017

Photo Paten 2017Seit einem halben Jahr betreuen Sophie, Mustafa, Zoe, Maxi, Jannis, Maren, Laurenz, Julia, Lara und Jona nun „ihre“ fünften Klassen. Sie haben sie auf ihren ersten Schritten an der neuen Schule begleitet und ihnen geholfen, eine gute Klassengemeinschaft zu werden.

Manchmal wurden sie auch gebraucht, um Kindern zu helfen einen guten Weg aus ihren Konflikten zu finden und so gemäß unserem Leitbild das „respektvolle und wertschätzende Miteinander“ im Schulalltag zu fördern.

Um sie für entstehende Konflikte zu sensibilisieren und ihnen Werkzeug zur Konfliktbearbeitung zu bieten boten Frau Mettershausen von der  Abenteuerkiste und Frau Al-Sibai einen gemeinsamen Fortbildungstag an.

Im Mittelpunkt der Ausbildung stand, die Schülerpaten zu befähigen, in Konflikten lösungs- und ressourcenorientiert zu vermitteln (Mediation). Dazu übernehmen sie die Rolle der Mediatorin/des Mediators und unterstützen die Streitparteien darin, Dinge aus eigener Kraft zu klären und Vereinbarungen zu treffen, die für alle okay sind. Dazu haben sie eine breite Palette an “Werkzeugen” vorgestellt bekommen, sie erprobt und den strukturierten Ablauf einer Mediation kennengelernt. Der nächste Fortbildungstag im März wird dann das Gelernte vertiefen.

Unsere Paten nehmen deshalb im Verlauf des Jahres fortlaufend an Fortbildungsmodulen teil, die sie für und auf ihrem Weg qualifizieren. Am Ende bekommen sie ein Zertifikat, das als Zusatzqualifikation zu ihrem Zeugnis ausgehändigt wird.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2016/2017 06 Feb 2017

DSC_0167Erfolgreiche Augustinianer beim Planspiel Börse: Unter Leitung von SoWi-Lehrer Christian Prinz haben Frieda Hoppe, Pia Goldschmidt und Ben Carlo Monsler-Zimmer aus der EP beim Planspiel Börse den zweiten Platz von 88 Teams aus dem Kreis Steinfurt erreicht. Das Preisgeld und die Urkunde bekamen sie von Herrn Tophoff, dem Filalleiter der Sparkasse Steinfurt, überreicht.

 

 

 

Eingestellt von: In: Schuljahr 2016/2017 23 Jan 2017

Das Augustinianum ist nun bei der Kampagne  „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ angemeldet und nimmt daran bis zum Jahr 2020 teil. Ziel der Kampagne ist es, den Nachhaltigkeitsgedanken stärker in das Bewusstsein der Schulgemeinde zu rücken, um diese für globale Bezüge und die Verantwortung des eigenen Handelns zu sensibilisieren und zum nachhaltigen Handeln anzuregen.
Die Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ist ein gemeinsames Angebot der für Schulen und Umwelt zuständigen Ministerien in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Landesstrategie „Bildung für nachhaltige Entwicklung – Zukunft Lernen NRW (2016-2020). Ideen von Kollegen, Schülern oder Eltern, unser Schulleben nachhaltiger zu gestalten, können gern an den Arbeitskreis Nachhaltigkeit übermittelt werden! Wer in diesem AK mitarbeiten möchte, ist herzlich willkommen; Ansprechpartner im Kollegium ist Herr Dr. Kinkelbur.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2016/2017 08 Jan 2017

unbenannt17 Schülerinnen und Schüler von Jahrgangsstufe 5 bis Q2 des Grevener Gymnasiums haben in diesem Jahr an der Kreisrunde der Mathematik-Olympiade teilgenommen, um dort in einer Klausur drei äußerst anspruchsvolle Mathematikaufgaben zu lösen. Wie schon in den letzten Jahren brachten sie viele Preise mit: Christian Roß (8b), Hannah Boß (Jgst. EP) und Jia-Ming Shi (Jgst. Q2) errangen jeweils als Jahrgangsbeste einen unglaublichen ersten Preis und sind damit für die Landesrunde des Wettbewerbs qualifiziert.

Weiterlesen…