Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 20 Mar 2019
Auf Einladung von Frau Rütter, Religionslehrerin am Gymnasium Augustinianum, besuchte der ambulante Hospizdienst der Malteser Greven den Ethikunterricht des 9. Jahrgangs. Die Schüler und Schülerinnen haben sich in den vergangenen Wochen in der Unterrichtsreihe “Auf der Suche nach gelingendem Leben” unter anderem mit den Themen “Tod und Trauer” beschäftigt. Frau Rütter wollte die zuvor in der Theorie erarbeiteten Themen mit dem Besuch eines Dienstes verbinden, welcher sich ständig mit Themen wie Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen muss, und nahm Kontakt zum Malteser Hospizdienst auf.
Frau Bernhard-Hunold, als Koordinatorin des Hospizdienstes, und Martina Beffart als ehrenamtliche Mitarbeiterin stellten sich den zuvor von den Schülern und Schülerinnen erarbeiteten Fragen. Unter den Jugendlichen herrschte Einigkeit darüber, dass Sterben und Tod Bestandteile des Lebens sind, die zur Sprache gebracht werden müssen, und dass die Arbeit mit todkranken Menschen eine wichtige, gesellschaftliche Aufgabe ist, die nicht ausgeblendet werden darf. Auch persönliche Fragen, wie eigene Erfahrungen mit dem Tod oder Angst vor dem Tod fanden hier Raum.

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Arbeitskreis Nachhaltigkeit, Schuljahr 2018/2019 20 Mar 2019

Im Rahmen der Vortragsreihe zu Nachhaltigkeit wird es am 28. März 2019 einen Vortrag von Prof. Dr. Nico Paech zum Thema „Ist unser Wohlstandsmodell noch zu retten?“  von 14 -16 Uhr mit anschließender Workshop für Lehrer*innen am Gymnasium Augustinianum geben. Der Volkswirt und Nachhaltigkeitsforscher hat sich auf den Bereich Postwachstumsökonomie spezialisiert und lehrt an der Universität in Siegen als außerplanmäßiger Professor im Bereich der Pluralen Ökonomik.

 

 

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 11 Mar 2019

Was bewegt Jugendliche in Greven? Und wie bewegen wir etwas gemeinsam? Darum geht es in einem Projekt der Abenteuerkiste mit dem Ziel, Jugendliche und Grevener Politiker an einen Tisch zu bringen.

Was genau euch erwartet, darüber informiert die Abenteuerkiste wir bei einem Schul-Meeting. Es findet statt am Donnerstag, 14 März, um 13:45 Uhr im Konferenzraum.

Eine Kick-off-Veranstaltung mit Jugendlichen und Politikern findet am Sa, 13. April (10 bis 16.30 Uhr) im Kulturzentrum GBS statt. Hier geht es direkt zur Anmeldung (https://www.surveymonkey.de/r/MX5PYMY). Sei dabei: Flash die Politik mit Deinen Ideen. (www.abenteuerkiste.de)

 

Der diesjärige Regionalwettbewerb Jugend forscht / Schüler experimentien 2019 fand am 21. und 22. Februar in der Stadthalle Hiltrup statt. Dort stellten die Jungforscher zahlreicher Schulen der Region Münsterland ihre Forschungsprojekte den fachwissenschaftlichen Jurys und der Öffentlichkeit vor.

Die Erstplatzierten in den einzelnen Fachgebieten qualifizieren sich für den Wettbewerb auf Landesebene, der in der Altersgruppe „Schüler experimentieren“ (bis 14 Jahre) am 3. und 4. Mai im Haus der Technik in Essen stattfindet.

 

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 10 Feb 2019

Sechs Studenten machten sich teilweise schon um 6 Uhr früh auf den Weg, um pünktlich zum Jazz-Konzert am Augustinianum zu erscheinen. Trotz des – für einen Jazz-Musiker außergewöhnlichen – Zeitpunkts schaffte die Gruppe es, die Zuhörerschaft zum Swingen zu bringen und mit ganz neuartigen Klängen in improvisierten Free-Jazz-Stücken zu überraschen.

Zum wiederholten Mal wurden die Studierenden mit dem Studienziel „Bachelor of Arts“von der Hochschule Osnabrück (Institut für Musik) sowie ihr Dozent Stephan Schulze von der Musikfachschaft des Gymnasiums eingeladen, um an die 200 Schülerinnen und Schüler in die Welt des Jazz vom Blues bis zum Free Jazz zu entführen.

Stephan Schulze, in Osnabrück Lehrbeauftragter für Posaune und Jazz, zeigte an der schon antiken Landkarte die Entwicklung des Jazz von New Orleans, Chicago und New York auf und erklärte so engagiert wie unterhaltsam, was Legospieler und Musiker gemeinsam haben: Der Jazzer, der improvisiert, gleicht dem Legobauer, der, ohne die schriftliche Bauanleitung Schritt für Schritt zu befolgen, Großartiges schafft.

Dass die Combo aus Osnabrück unter der Leitung von Prof. Frederik Köster großartige Musik einstudiert hat, wurde wohl jedem der Zuhörerschaft des einstündigen Konzerts in der Aula schnell klar.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 10 Feb 2019

Cybermobbing, Gewaltvideos auf dem Handy, Einstellen von urheberrechtlich geschützten Fotos und Videos bei Youtube, Gaming oder illegale Film- und Musikdownloads? Die Mediennutzung von Heranwachsenden auch in ihren problematischen Formen macht vor der Institution Schule nicht Halt, falls Schule sich nicht dagegen wendet. Das ist nicht nur Aufgabe von Pädagogen.

Ein neues vierköpfiges Schülerteam der Medienscouts am Gymnasium Augustinianum wird von Dezember 2018 bis Juni 2019 in fünf ganztägigen Workshops zu diesen Medienthemen fortgebildet. Im Einzelnen handelt es sich dabei um Jana Wiemeler, Luna Macki, Lasse Effing und Felix Hillgärtner. Sie werden das erworbene Wissen an die Schüler- und Elternschaft weitergeben. Ziel der Medienscouts ist es, ihre eigene Medienkompetenz zu erweitern, den sensiblen Umgang mit Medien zu vermitteln sowie ihre Kenntnisse und Erfahrungen an nachfolgende Medienscouts der Schule weiterzugeben. Hierbei stehen die Chancen der Digitalisierung, aber auch die vielen Risiken der Mediennutzung im Vordergrund. Die Medienscouts bereiten unter anderem themenbezogene Elternabende vor und unterstützen Unterrichte zum Sozialen Lernen am Augustinianum. Angeleitet werden die Medienscouts durch ein Lehrerteam um Heike Meyer und Alexander Kreth. Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2018/2019 10 Feb 2019

Voll war es am Tag der offenen Tür rund um Lindenstraße und Gebäude des Augustinianum beim alljährlichen Tag der offenen Tür des Gymnasiums. Eingestimmt wurden die Besucherinnen und Besucher vom musikalischen Nachwuchs der Schule, dabei bildete der Vokalpraktische Kurs der Oberstufe den Hintergrund zum Gesang von Erprobungsstufenschülern. Schulleiter Dr. Volker Krobisch und Erprobungsstufenkoordinator Manfred Haveresch informierten die interessierte Zuhörerschaft sodann über einige Eckpfeiler des Schulprogramms (Fachliches Lernen, Soziales Lernen, Individuelles Lernen) und das Programm des Tages, ehe die zahlreichen Eltern und Kinder sich auf ihre Streifzüge über das Schulgelände begaben. Weiterlesen…

Im Rahmen des Bolyai-Wettbewerbs für Mathematik (benannt nach einem ungarischen Mathematiker) brüteten am 15 Januar 2019 Schülergruppen europaweit, um gemeinsam über knifflige, logische Probleme zu brüten. Da es in jeder Aufgabe bis zu fünf richtige Antwortmöglichkeiten gibt, ist v.a. die Diskussion über die notwendigen, mathematischen Überlegungen im Team entscheidend für den Erfolg. Das Team unserer Q2 darf sich in diesem Jahr über einen hervorragenden ersten Platz auf Landesebene NRW freuen.

 

 

 

30 Schülerinnen und Schüler der Schule aus Klasse 5 bis zur Stufe 12 hatten sich im vergangenen November auf den Weg nach Rheine gemacht, um dort anspruchsvolle Mathematikaufgaben in einer Klausur zu lösen. Jetzt wurden die Preisträgerinnen und Preisträger unserer Schule bei der Kreisrunde der Mathematik-Olympiade geehrt. Unser Schulleiter Dr. Krobisch hat diese Aufgabe, wie in jedem Jahr, mit großer Freude und Begeisterung angesichts der zahlreichen schönen Ergebnisse übernommen.

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Arbeitskreis Nachhaltigkeit, Schuljahr 2018/2019 20 Jan 2019

Mit einer Plakataktion hat sich die Initiative Club of Grünzeug den herrenlosen Müll auf dem Schulgelände vorgenommen. Seit September 2018 versuchen die Schülerinnen dieses Highlight-Angebots die Schule sauberer und grüner zu machen. Willkommen ist jeder, der motiviert ist, Ideen hat und etwas konkret verändern möchte.

„Es nervt mich einfach, dass die Schüler ihren eigenen Müll einfach irgendwo hinwerfen, obwohl zwei Meter weiter eine Mülltonne steht. Deshalb will ich versuchen die Schüler anzuregen, den Abfall richtig zu entsorgen. Und ich hoffe, dass unsere Schule dadurch sauberer und “müllfreier” wird.“ (Mia T., Klasse 7)

Foto: Astrid Pieper