Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Gerade aktuell, Schuljahr 2018/2019 11 Nov 2018

Bildschirmfoto 2018-11-11 um 17.50.50Wir veranstalten am Fr., 16.11. ab 18.30 Uhr, unseren mittlerweile 6. Gedenktag aus historischem Anlass in der Aula der Schule (Hier klicken zum Download des Flyers). Zum Thema „Marx reloaded“ wurden internationale Marx-Experten eingeladen, aber auch Schüler und Lehrer sind mit Beiträgen dabei. Willkommen sind nicht nur Mitglieder der Schulgemeinde, sondern auch Bürgerinnen und Bürger, die sich anlässlich des 200. Geburtstages mit den Ideen des deutschen Philosophen auseinandersetzen wollen.

Der Name Karl Marx ruft zahlreiche, dabei höchst ambivalente Assoziationen hervor: Die einen sehen in ihm den Philosophen mit Weitsicht, die anderen einen Mann, dessen Theorien indirekt in Gewalt-Herrschaft und Unterdrückung mündeten. Wie ist diesem vor 200 Jahren geborenen Mann und seinem Wirken heute zu gedenken? Welchen Stellenwert besitzen seine wissenschaftlichen Theorien angesichts des zerfallenen kommunistischen Machtbereiches einerseits und der vielfach beklagten sozialen Ungleichheit andererseits noch für unsere Gesellschaft von heute? Beträchtliche Teile der Schülerschaft am Gymnasium Augustinianum haben sich, intiiert durch den Arbeitskreis Gedenktage, in den vergangenen Wochen dieser Frage gewidmet und präsentieren ihre Ergebnisse am Freitag, 16.11., ab 18:30 Uhr im Hauptgebäude der Schule. Darüber hinaus stellt die Marx-Forscherin Dr. Christina Morina von der Universität Amsterdam ihre Sicht auf Marx und seine Lehre dar, ehe eine Podiumsdiskussion die Relevanz des Marxismus für unsere Gegenwart in den Blick nimmt. Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Gerade aktuell, Schuljahr 2018/2019 04 Nov 2018

20181102_120818„Neues aus den Neurowissenschaften – Denken, Handeln, Fühlen“. So lautet das Thema des 7. Grevener Hochschultages (GHT), zu dem das Gymnasium Augustinianum und die Volkshochschule Emsdetten/Greven/Saerbeck am 8.11. ab 17:30 Uhr einladen. Nach kurzen Impulsvorträgen freuen sich mit Dr. Kai Jüngling (Universität Münster), Prof. Dr. Peter König (Universität Osnabrück) und Prof. Dr. Pinie Zwitserlood (Universität Münster) drei ausgewiesene ExpertInnen auf Fragen und Impulse aus dem Publikum, darunter Lerngruppen der Fächer Biologie, Pädagogik und Philosophie am Augustinianum.

Neuropsychologie, Neurodidaktik, Neuropädagogik? Gerne werden die Neurowissenschaften ins Feld geführt, wenn es darum geht, Unterricht und Erziehung neu zu denken und vom Kopf auf die Füße zu stellen. In fast jeder schulpädagogischen Kontroverse dienen „neueste neurowissenschaftliche Erkenntnisse“ als Beleg für die jeweilig vertretene Position. Lauter werden aber auch die Stimmen der Kritiker, die den Nutzen solcher „neuromodischen Welterklärungsphantasien“ für die pädagogische Praxis grundsätzlich in Zweifel ziehen. Drei exemplarische Forschungsbereiche möchte der diesjährige Grevener Hochschultag vorstellen und dabei schlaglichtartig die jeweiligen Fragestellungen, Methoden und Ergebnisse ausleuchten. Und dabei eher auf ein tieferes Verstehen als auf einen [vorschnellen?] vordergründigen pädagogischen Anwendungsnutzen setzen.

Wie gewohnt, richtet sich die Veranstaltung sowohl an die Grevener Öffentlichkeit als auch an BesucherInnen der VHS bzw. Schüler-, Lehrer- und Elternschaft am Augustinianum. Insbesondere die Mitglieder der gymnasialen Oberstufe sollen auf diesem Weg Wissenschaftsluft schnuppern, ehe es ggf. in ein oder zwei Jahren selbst in den Hörsaal geht. Akademischen Ansprüchen genügt auch der kürzlich feierlich eröffnete Neubau Naturwissenschaften, in dessen Forum der Hochschultag eröffnet wird. SchülerInnen bieten kleine Speisen zur Stärkung an, der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Zum Thema „Nervenbahnen/Gedankengänge“ ist außerdem eine begleitende jahrgangs-und kursübergreifende Ausstellung mit Malerei, Objekten und Installationen zu sehen. Für „Rational Melodies“ sorgt der EF-Musikkurs von Markus Mischke.

Eingestellt von: In: Gerade aktuell, Schuljahr 2018/2019 30 Oct 2018

Bildschirmfoto 2018-10-30 um 12.58.44Der neue Schulbrief ist da: wie immer aktuell, bunt und informativ hinsichtlich unseres Schullebens am Augustinianum. Auch das Format wird beibehalten: Seit der letzten Ausgabe erscheint der Schulbrief ausschließlich in elektronischer Form: Hier klicken zum Download!

Wir wünschen eine gute Lektüre.

 

 

 

 

Eingestellt von: In: Gerade aktuell, Schuljahr 2018/2019 05 Oct 2018

Mittwoch, 24. Oktober und Donnerstag 25. Oktober: Chicago

PHOTO-2018-10-26-21-45-49-1(geschrieben von Leo Schäfer und Janis Stübing) Und da war der Tag der Verabschiedung auch schon gekommen: Alle Gappies fanden sich am Morgen noch ein letztes Mal an der Schule zusammen und sagten unter Umarmungen und Tränen Lebewohl. Danach ging es auch schon auf die 3 Stunden lange Fahrt nach Chicago und ins Hotel „Travellodge“ in Downtown. Später ging es dann aufgeregt und gespannt auf den Weg zur weltberühmten „Bean“, offiziell unter dem Namen „Cloud Gate“ bekannt. Nach ein paar Stunden Freizeit, viel Laufen und noch mehr Fotos ging es Abends, nach Sonnenuntergang, auch schon wieder zurück ins Hotel.

Am nächsten Tag ging es früh los. Nach einem ausgewogenem Frühstück ist die ganze Gruppe per U-Bahn zum Willis Tower gefahren. Dieser ist mit einer Höhe von 442 Metern der größte ,,Skyscraper” in Chicago. Aus dem 110 Stock kann man ganz Chicago bewundern. Nach 2 Stunden und einem leckeren Mittagessen am Navy Pier später, stand ,,Bobby Bike Hike” im Programm. Ein sehr lebhafter Guide hat uns hier, während einer Fahrradtour durch Chicago, wichtige Ereignisse und Sehenswürdigkeiten von Chigaco näher gebracht. Deutlich wurde, dass Chigaco durch das ,,Chicago Fire” 1871 stark geprägt wurde und ohne diesen vermutlich nicht in einer solchen Größe wiedererbaut worden wäre. Am Abend sind wir dann in den ,,Hancock-Tower”, welcher der viertgrößte Turm Chicagos ist, gegangen, in welchem wir Chicago bei Nacht in 360° geniessen durften. Außerdem durfte jeder Gappie einmal in den in die ,,Tilt-Kabinen” steigen. Diese werden zu 45° nach vorne gelehnt. Dies erlaubt einen unbeschreiblichen Blick in die Weite der Stadt Chicago. Nach diesem spannenden Tag und einem leckeren Abendessen später sind alle Gappies zusammen zurück zum Hotel gefahren.

PHOTO-2018-10-26-21-45-49 PHOTO-2018-10-25-22-40-55

PHOTO-2018-10-26-21-45-49-2 PHOTO-2018-10-25-22-40-53

 

 

 

 

 

Weiterlesen…