Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 17 Dec 2017

Bildschirmfoto 2017-12-17 um 18.14.20Diese Nachricht aus Wernigerode ist ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für das Augustinianum im Allgemeinen und dessen Fachkonferenz Biologie im Besonderen: Das Gymnasium gehört zu den zehn erfolgreichsten Schulen Deutschlands im Fachbereich Biologie und ist damit Kandidat für den Eckhard R. Lucius Preis 2017.

Der Förderverein der BiologieOlympiade e. V. hat Schulleiter Dr. Volker Krobisch und den FachlehrerInnen zu dieser außergewöhnlichen Platzierung gratuliert. In den vergangenen drei Jahren seien sowohl äußerst viele als auch besonders leistungsstarke Nachwuchskräfte auf dem Gebiet der Naturwissenschaften zu den Auswahlrunden der Internationalen Biologie Olympiade entsandt worden. Dort waren diese regelmäßig überaus erfolgreich. In der Begründung der Jury für diesen Schulpreis heißt es ferner, das Augustinianum nehme „vor dem Hintergrund der Diskussion um Bildung und den Standort Deutschland […] eine Vorbildposition“ ein.

Am Montag, 18. Dezember, wird bekannt gegeben, welche der zehn nominierten Schulen den ersten Platz bei diesem Bundespreis errungen hat.

 

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 17 Dec 2017

DSC_0465Am 21. November 2017 besuchte Volker Hauff, Herausgeber des Brundtland- Berichtes und ehemaliger Bundestagsabgeordneter und Minister für Technologie und Forschung sowie für Verkehr und früherer Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main das Grevener Gymnasium. Dabei hat er aus seinem Leben erzählt und ist besonders auf die Fragen der Schüler in einem Interview und in einer Diskussionsrunde zum Thema Nachhaltigkeit eingegangen. Gesondert hat er den Brundtland-Bericht in einem ausführlichen Vortrag vorgestellt.

Der erste Teil der Befragung befasste sich mit vielseitigen Themen, die von seinem Familienstand, über seinen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung bis hin zu seiner internationalen Studienarbeit und seinem Beitrag zum Brundtland-Bericht langten. Dabei standen gerade Themen, wie der CO2 – Ausstoß und Kohlekraftwerke, die die Luftqualität in Deutschland nachhaltig beeinträchtigen, sowie sein Beitrag und seine Bewertung seiner Arbeit im Vordergrund. Ebenfalls definierte er das Thema Nachhaltigkeit als ein ökonomisches, ökologisches und soziales Problem, das nicht alleine den Umweltschutz umfasst, sondern aus vielen Perspektiven gesehen und verstanden werden muss.

Der zweite Teil seines Vortrags befasste sich konkret mit dem Brundtland-Bericht, den Volker Hauff in einem Vortrag thematisierte. Dabei ging er speziell auf die Zusammensetzung der Kommission ein und betonte die Wichtigkeit des herausgearbeiteten Nachhaltigkeits-Begriffs, da der Bericht keine fertigen Antworten geliefert hat, sondern auf ein Problem hingewiesen und einen Prozess in Gang gesetzt hat. Ebenfalls stellt er die Erfolge und das Aufsehen, das der Brundtland-Bericht erreicht hat, heraus, was beispielsweise durch die Pariser Beschlüsse und die Bonner Weltklimakonferenz deutlich wurde, die durch den Bericht initiiert wurde.

Der dritte Teil bestand aus einer offenen Diskussion, in der noch einmal die Thematik der Mobilität aufgegriffen und auch die Kohlekraftwerke und seine Haltung dazu thematisiert wurden.

Zusammenfassend hob Volker Hauff bei seinem Besuch hervor, dass Nachhaltigkeit mehr als Umweltschutz bedeutet und dass es sich um einen Prozess handelt, der durch den Brundtland-Bericht in Gang gesetzt wurde, an dem aber auch stetig gearbeitet werden muss.

Die PowerPointPräsentation „30 Jahre Brundtland-Bericht“ kann bei Interesse auch heruntergeladen werden [Hier klicken].

(geschrieben von: Julia Semesdiek, Abiturientin 2018.  Photo: Jasmin Kreilmann, Schülerzeitungsredakteurin)

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 28 Nov 2017

Referendare2017Herzlich Willkommen! 11 neue Referendarinnen und Referendare absolvieren an unserer Schule seit dem 20. November die zweite Phase ihrer Lehrerausbildung, das achtzehnmonatige Referendariat. Dabei werden sie in den nächsten Wochen zunächst Unterricht in allen Jahrgangsstufen besuchen, unter Anleitung Ausbildungsunterricht übernehmen und ab dem neuen Halbjahr dann selbstverantwortlich Klassen und Kurse im sog. bedarfsdeckenden Unterricht unterrichten.

 

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 28 Nov 2017

JuFo_Sonderpreis-Umwelt_MichaelGodau_GODAUmedia_08Jan Uesbeck, Zehntklässler am Gymnasium Augustinianum und Mitglied der AG Jugend forscht von Monika Sieger, ist in Gelsenkirchen mit dem 1. Sonderpreis Umwelt des NRW-Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz für sein Forschungsprojekt „Der Abwasserpilz. Was ist er und unter welchen Bedingungen wächst er?“ ausgezeichnet worden. Dieses Projekt ist eines von landesweit knapp 1000 eingereichten. „Die [hier] prämierten Projekte sind hervorragende Beispiele dafür, wie das Bewusstsein für den Umgang mit knappen Rohstoffen Eingang in Schulalltag und Unterricht findet”, lobte Umweltministerin Christina Schulze Föcking die jungen Talente. „Ihre Auszeichnung und Würdigung soll weitere junge Menschen motivieren, sich für ihre Umwelt zu engagieren und ihre Zukunft selbst nachhaltig mitzugestalten“.

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 26 Nov 2017

IMG_2864Im November trat der Förderkreis des Grevener Gymnasiums zu seiner turnusmäßigen Mitgliederversammlung zusammen. Wesentlicher Punkt der Tagesordnung waren die Neuwahlen zum Vorstand.

Die bisherige Vorsitzende Anne Langkamp stellte nach dreijähriger erfolgreicher Arbeit ihr Amt zur Verfügung. Der stellvertretende Schulleiter Andreas Henke bedankte sich bei ihr für die gute Zusammenarbeit und ihren Einsatz für das Gymnasium und die Schülerschaft. Im Namen des Förderkreises würdigte Dr. Frank Möllmann die Verdienste von Langkamp und betonte die angenehme Arbeitsatmosphäre im Vorstand während ihrer Amtszeit.

Zum neuen Vorsitzenden des Förderkreises wurde einstimmig Christian Mennewisch gewählt. Als stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer wurde für eine weitere Amtszeit Dr. Frank Möllmann bestätigt. Der Vorstand wird durch Alessandra Haut komplettiert, die bereits im Vorjahr in das Amt der Kassenwartin gewählt wurde. Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 08 Nov 2017

20171106_134844Wir, die Teamer der Übermittagsbetreuung, starteten zu Beginn des Schuljahres ein Projekt zur Umgestaltung des Freizeitraumes für Fünft- und Sechstklässler. 1000 Euro wurden durch das 1000×1000 Crowdfunding Projekt zur Verfügung gestellt, die wir in Dekoration, Sitzmöglichkeiten und Spielzeuge investiert haben. Das 1000×1000 Projekt gibt Leuten die Chance mit Hilfe von Investoren ihre Ideen und Träume zu verwirklichen. Wir nutzten diese Chance und gestalteten zwei unserer Räume neu. Hierbei wurde besonders auf Komfort und eine verbesserte Lernatmosphäre geachtet. Wir, die Teamer engagierten uns in besonderem Maße und organisierten eine Fahrt zu Ikea, kauften Möbel für eine gemütliche Leseecke, Regale zur Raumtrennung und viel Dekoration. Mit den neuen Sachen haben wir die Räume nach zuvor befragten Vorstellungen der Kinder eingerichtet. Darüber hinaus wurde auch handwerkliches Geschick unter Beweist gestellt und einige Teamer schufen durch ein Sofa aus Euro-Paletten eine entspannte Rückzugsmöglichkeit. Die neue Ausstattung der Räume soll den Kindern bei den Hausaufgaben und beim Lernen neue Motivation geben und gemütliche Rückzugsräume schaffen.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 06 Nov 2017

Bis zum 20. November (Anmeldeschluss) können sich alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Stufen 9 und 10 für den USA-Austausch Greven – DeForest (Wisconsin) bewerben. Informationen zum Austausch könnt ihr im Downloadbereich der Schulhomepage herunterladen [oder hier klicken]. Eine Informationsveranstaltung für Schülerinnen und Schüler findet am Donnerstag, den 9. November 2017, um 13.45 Uhr in Raum 356 statt.

Die Bewerbungsunterlagen für den Austausch müssen bis zum 20. November bei Herrn Henke abgegeben werden (zum Download der Bewerbungsunterlagen hier klicken).

 

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 06 Nov 2017

Bildschirmfoto 2017-11-06 um 20.29.09Christian Roß und Omar Ahmed (jetzt Klasse 9b) wurden zu Beginn des Schuljahres geehrt, da sie erfolgreich an einem Wettbewerb des Institut Français Düsseldorf teilgenommen und mit ihrem Beitrag sogar den ersten Preis errungen haben.

Im letzten Schuljahr hat die Französischgruppe 8 a/b/e von Frau Tenberge zum Thema „Bienvenue en Francophonie!“ (Lektion 5 des Lehrbuches Découvertes 4) ein Projekt durchgeführt und einen kleinen Reiseführer zu Ländern der Frankophonie erstellt. In diesem Zusammenhang war es den Schülern/innen auch erlaubt, eine Etappe der Tour de France zum Thema zu nehmen und damit am Internetwettbewerb des Institut Français Düsseldorf „Une étape du Tour“ teilzunehmen, den das Institut aus Anlass der Tour de France ausgeschrieben hatte. Christian und Omar ergriffen diese Chance und lagen mit ihrem Text „12ième étape du Tour de France“ goldrichtig. Ihre Mühe hat sich gelohnt, denn sie erzielten damit den ersten Preis. Sie erhielten jeweils ein Schlüsselband und einen USB-Stick als Sachpreise von den Veranstaltern der Tour de France und einen kurzen Reiseführer über Paris als Buchpreis des Institut Français. Die gesamte Lerngruppe sowie die Schulgemeinschaft freuen sich mit ihnen über diesen gelungenen Beitrag und den außergewöhnlichen Erfolg und gratulieren herzlich.

Der Beitrag ist veröffentlicht im Blog des Deutsch-Französischen Jugendwerkes / OFAJ und unter dem folgenden Link nachzulesen: https://www.ofaj.org/une-etape-du-tour-le-tour-de-france-etape-12.

Eingestellt von: In: Schuljahr 2016/2017, Schuljahr 2017/2018 15 Oct 2017

IMG_8301Momentan findet der Gegenbesuch unserer Schülerinnen und Schüler in Chicago und Stoughton statt; auch hier werden die Erlebnisse der Gruppe in einem Blog festgehalten: GAPP 2017 Stoughton.

Wir wünschen unseren GAPPies eine gute Zeit!

 

Weiterlesen…

Eingestellt von: In: Schuljahr 2017/2018 13 Sep 2017

IMG_20170910_134959-1_ZuschnittKlasse Stimmung! Klasse Leistung! Ziemlich stolz zeigte sich Franziska Weigang angesichts des Ergebnisses, das die SV im Rennen ‚gegen‘ die Lehrerinnen und Lehrer  beim Münster-Marathon am 10.09.2017 erlief: „Beide SV-Staffeln sind im Ziel, die Organisation hat (fast) reibungslos geklappt. So kann das in Zukunft weiterlaufen.“

Und in der Tat. Sowohl die SV-Staffeln als auch die Lehrer-Staffeln können mit den Ergebnissen zufrieden sein. Psychologisch wichtig für die Lehrerinnen und Lehrer zudem, dass die schnellere Lehrerstaffel nach unwiderstehlichem Schlussspurt von Fathi Sanhaji die langsamere der beiden SV-Staffeln hinter sich lassen konnte, wenn auch nur um die Winzigkeit von drei Minuten. Weiterlesen…