Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Gerade aktuell, Schuljahr 2018/2019 01 Apr 2019 Kommentare: 0

Nachdem ein heftiger Sturm über einer Kleinstadt irgendwo in Amerika, es könnte aber auch irgendwo in den Tiefen des Münsterlandes sein, hergezogen ist, trifft sich eine Zufallsgemeinschaft am nächsten Morgen in einem Supermarkt. Doch irgendetwas ist anders als sonst. Nicht nur der plötzlich aufziehende sehr dichte Nebel verunsichert die Einkäufer. Irgendetwas scheint da draußen sein Unwesen zu treiben, denn „irgendwas im Nebel hat John Lee gepackt und ich hörte ihn schreien.“ Sicher ist nur, dass die Menschen, die den Supermarkt verlassen, nicht wiederkommen und auch seit dem Aufziehen des Nebels überhaupt keine Menschen mehr in den Supermarkt hineingehen. Die Zufallsgemeinschaft im Markt steht vor der Entscheidung zu gehen, auf Hilfe zu warten o. ä. Viel Zeit bleibt allerdings nicht, denn eine vielleicht noch größere Gefahr kommt von innen …
Der Literaturkurs des Gymnasiums Augustinianum unter der Leitung von Peter Winkens wagt sich an die Kurzgeschichte von Stephen King heran und bringt den eher film- und serientauglichen Stoff auf die Bühne. Dabei geht es weniger um Special Effects, sondern um psychologische Abgründe, die sich aus der unter tödlicher Gefahr befindenden Zwangsgemeinschaft ergeben. Das Ganze wird darüber hinaus mit ein bisschen Humor gewürzt.

Die Aufführung des Literaturkurses II der Q2 findet am Dienstag und Mittwoch, den 2.4. und 3.4., jeweils um 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasiumsstatt. Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern und Freunde der Schule sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Der Eintritt ist frei.