Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Gerade aktuell, Schuljahr 2017/2018 11 Jun 2018 Kommentare: 0

GOLFEROb Putt oder Pitch – keine Schlagtechnik war den vier Nachwuchsgolfern des Augustinianum beim Finale um die Bezirksmeisterschaft Ende Mai zu schwierig. Die Qualifizierung für das Landesfinale am 21. Juni in Bottrop gelang somit, was die Jugendlichen ebenso froh stimmte wie ihren betreuenden Lehrer Alexander Kreth.

Die vier Schüler nebst Mitbetreuerin und Kapitänin Emmi Knebel trafen am 29.05. in der Wettkampfklasse III (Jahrgangsstufe 7/8) auf fünf Schulen aus dem Raum Münster, Arnsberg und Detmold. Auf der Golfanlage des GC Schloss Vornholz in Ennigerloh wurde bei extremen Wetterbedingungen mit Temperaturen über 30 Grad Celsius nach dem Turniermodus des 9-Loch-Zählspiels gespielt. Der Golfnachwuchs fand sogleich sehr gut ins Spiel und überzeugte in seinen jeweiligen Runden mit weiten Abschlägen, kontrollierten Annäherungsschlägen und sicheren Putts.

In der Endabrechnung erspielten die Augustinianer gemeinsam 25 Bruttopunkte und mussten sich nur mit einem Punkt knapp der Siegermannschaft aus Ahaus geschlagen geben. Als Vizemeister hat sich das Team aus der Lindenstraße dennoch für das NRW-Landesfinale qualifiziert und hofft auch dort auf einige Birdies und viele Pars. Austragungsort wird dann der GC Schwarze Heide in Bottrop sein.

Die Einzelwertung aller Schülerinnen und Schüler der WK III gewann ebenfalls ein Schüler des Gymnasiums. Mit insgesamt 13 Bruttopunkten gewann Louis Koehn-Hevernick verdient und mit deutlichem Abstand die Einzelwertung. Zur diesjährigen Mannschaft (WK III) gehören: Anton Knebel, Louis Koehn-Hevernick, Frederik Aßmus, Moritz Schlautmann sowie Emmi Knebel (Kapitänin).