Schulleiter: Dr. Volker Krobisch | Kontakt: 02571 - 809 29 0
Eingestellt von: In: Schuljahr 2015/2016 17 Sep 2015 Kommentare: 0

Platz1_Greven_Lara Weber und Kristina Kuniza v.linksZehn Teams aus Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen würfeln um eine Europa-Park-Reise

Lara Weber und Kristina Kuniza (beide Q1) haben die Regionalrunde des  Russischwettbewerbs gewonnen. Am Ceciliengymnasium in Bielefeld setzten sich die beiden 16-jährigen Schülerinnen gegen neun weitere Teams aus NRW, Niedersachsen und Hessen durch.

Auf dem zweiten und dritten Platz landeten die Teams vom Reichenbach-Gymnasium in Ennepetal und der Don-Bosco-Schule im niedersächsischen Steinfeld.

„Sprache ist der Schlüssel für Dialog und Einblick in die Kultur. Mit unserem Sprachenturnier können junge Leute ihre sprachlichen Kenntnisse auf spielerische Art und Weise erweitern und gleichzeitig Vorurteile abbauen. Zudem ist die Fremdsprache ein wichtiger Grundstein, gerade auch für die berufliche Perspektive eines jungen Menschen“, erläutert Martin Hoffmann, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutsch-Russischen Forums e.V., das das Sprachturnier in diesem Jahr bereits zum achten Mal ausrichtet.

Insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler in zehn Teams traten in Bielefeld in den Disziplinen Vokabelwissen und Merkfähigkeit gegeneinander an. Zum Bundescup-Finale  Anfang November fahren Lara und Kristina mit Russischlehrerin Frau Weidemann nach Rust in den Europa-Park, Deutschlands größten Freizeitpark.

Den Gewinnern des Finales winkt eine Reise nach Moskau und St. Petersburg.